Erotischer Schmuck: Schrittketten – wird Bling-Bling am Po zum neuen Trend?

Schrittketten – erotischer Schmuck oder sinnloses Accessoire? Eines tut das Bling-Bling fürs Bikinihöschen jedenfalls: die Blicke auf sich ziehen.

Erotischer Schmuck: Schrittketten – wird Bling-Bling am Po zum neuen Trend?

Ketten tragen wir normalerweise um den Hals. Schon wer sich Bauch- und Hüftketten umbindet, läuft  Gefahr, als Exzentriker betrachtet zu werden. Der neue Beachwear-Trend wagt sich noch weiter hinaus: Schrittketten.

Wenn es am Bikini-Unterteil glitzert und funkelt, zieht das mit Sicherheit die Blicke auf sich. Aber ist diese Art erotischer Schmuck wirklich ein Must-have?

Erotischer Schmuck aus Japan: Beachtails

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Schmuck im Schritt, das kennen wir bislang nur vom Intimpiercing. Doch das japanische Label BoDivas hat nun ein Accessoire auf den Markt gebracht, das dich untenrum funkeln und glitzern lässt, ohne dass du dir dafür den Intimbereich durchlöchern musst. Denn die sogenannten Beachtails, auf Deutsch "Strand-Schwänze", können ganz einfach im Schritt von Bikinihöschen, Slip oder Tanga mit einem Verschluss befestigt werden.

Die Haupt-Schrittkette ist etwa sieben Zentimeter lang und an ihren Seiten baumelt an zwei weiteren dünnen Kettchen jeweils ein Swarovski-Kristall herunter. Ein Blickfang ist der Beachtail also allemal, wenn er an Strand, Schwimmbad oder beim sexy Vorspiel im heimischen Schafzimmer zur Schau getragen wird.

Schrittketten – gewagt oder gewonnen?

Aber seien wir mal ehrlich, besonders alltagstauglich ist so ein erotischer Schmuck nicht. Trägst du die Schrittkette an der Unterwäsche, musst du tierisch aufpassen, damit nicht an deinen anderen Klamotten hängen zu bleiben. Auch Surfen, Planschen oder Volleyball spielen ist mit Beachtail am Bikini-Unterteil befestigt nicht wirklich drin. Und selbst wenn du die Schrittkette trägst, um deinen Freund zu verführen – dein Höschen wirst du dabei wohl nicht allzu lange anbehalten.

Gewagt heiß bei diesem Trend also nicht unbedingt gewonnen. Letztendlich steht es aber natürlich jedem frei, zu entscheiden, ob er die Schrittketten für gelungenen erotischen Schmuck oder für ein sinnloses und unpraktisches Accessoire hält. Besonders teuer sind die Eyecatcher mit rund 20 Euro jedenfalls nicht. Also einfach mal ausprobieren, wenn's dir gefällt.

Verwandte Artikel