Footjob für Profis: So bringt ihr euch füßelnd um den Verstand

Footjob – die Bezeichnung ist bei dieser Sexpraktik Programm. Nur was für Fußfetischisten? Nein! Wir erklären dir, warum das füßelnde Vergnügen echt sexy ist.

Footjob für Profis: So bringt ihr euch füßelnd um den Verstand

Kommen wir direkt zur Sache: Beim Footjob verwöhnst du den Intimbereich deines Schatzes mit den Füßen. Das funktioniert für Mann und Frau gleichermaßen gut – wobei zugegebenermaßen die meisten zuerst an die füßelnde Befriedigung des Mannes denken. Wenn du bisher geglaubt hast, Füße und Erotik haben nichts miteinander zu tun, liegst du falsch. Wir erklären dir, warum und wie du mit etwas Übung den perfekten Footjob hinlegst.

Verrucht und heiß begehrt

Manche Menschen finden, dass es kaum ein unattraktiveres Körperteil als die Füße gibt. Sie in das Liebesspiel einzubinden wirkt vor diesem Hintergrund absurd. Aber so häufig auch über Füße geschimpft wird, sie sind ein Magnet für erotische Fantasien. Bereits im Spanien des 17. Jahrhunderts durften Frauen ihre nackten Füße nicht zeigen, weil sie als zu erregend galten. Ganz so abwegig scheint die Idee des Footjobs also nicht zu sein. Und Neurowissenschaftler wissen auch, warum: Die Hirnareale, die für die Genitalien und für die Füße zuständig sind, liegen direkt nebeneinander und können sich leicht gegenseitig beeinflussen.

Prickelnde Erotik beim Füßeln

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Du hast sicher schon mal eine solche Szene in einem heißen Blockbuster gesehen: Mann und Frau sitzen sich beim Dinner gegenüber, die Frau steigt aus ihren High Heels und fährt langsam aber bestimmt mit ihrem Fuß das Hosenbein des Partners hoch. Heiß! Und was hier heimlich unter dem Sichtschutz des Tisches geschieht, macht auch den Reiz aus: Niemand darf sehen, wie die Füße verführen, der Footjob ist ein Tabu-Thema in der Öffentlichkeit. Und genau das ist es, was viele daran so erregt.

Footjob: So machst du ihn mit deinen Bewegungen verrückt

Der Footjob hat einiges zu bieten. Willst du deinen Freund verwöhnen, zieh deine Strümpfe aus und schließe seinen Penis zwischen deinen Fußsohlen ein. Mit leidenschaftlichen Auf- und Ab-Bewegungen kurbelst du seine Lust an. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Du kannst beispielsweise die Eichel erst sanft mit den Zehen umspielen oder zwischen deinen Fußsohlen leichte Drehbewegungen einbauen. Erlaubt ist, was gefällt.

Und was ist mit den Ladys? Auch die können prickelnde Höhenflüge mit dem Footjob erleben. Ihr Partner massiert dabei ihre Schamlippen und Klitoris mit den Zehen.

Was diese Sex-Praktik so besonders macht

Im Gegensatz zu den Händen oder dem Mund sind die Füße nicht so feinmotorisch. Die Bewegungen und der Druck sind beim Footjob etwas grober – dadurch erlebt ihr eine ganz neue Stimulation. Übrigens: Saubere und gepflegte Füße sind beim intimen Füßeln ein Muss – versteht sich von selbst, oder?

Verwandte Artikel