Halb Löffel, halb Gabel: Die Sexstellung Spork

Spork – eine Mischung aus Löffel und Gabel. Aber welche Sexstellung verbirgt sich dahinter und macht die wirklich Spaß? Wir verraten's dir!

Halb Löffel, halb Gabel: Die Sexstellung Spork

Die Löffelchenstellung kennst du bestimmt schon, aber Spork? Garantiert Neuland! Zu dem Löffel (englisch 'spoon') gesellt sich die Gabel (englisch 'fork'). Klingt erstmal so gar nicht erotisch, aber sei gespannt, die Sexstellung treibt dich sicher zu neuen Höhenflügen an!

Eine aufregend neue Abwandlung der Missionarsstellung

Für viele Ladys ist es ein Hochgenuss, beim Sex auf dem Rücken liegen zu können. So können sie die rhythmischen Bewegungen, die der Mann vorgibt, voll und ganz genießen. Aber mal ehrlich: Jedes Mal in der Missionarsstellung miteinander zu schlafen, ist irgendwann auch etwas lame.

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Wir brauchen Abwechslung! Sagt Hallo zu Spork! Diese Sexstellung kommt wie gerufen. Denn: Die Ladys können sich weiterhin liegend dem Liebesspiel hingeben, während die Männer durch einen absolut neuen Penetrationswinkel spannende Empfindungen und auch Anblicke genießen.

Let's spork – wie die Sexstellung funktioniert

Die Frau legt sich ganz bequem auf den Rücken. Doch jetzt nähert sich der Mann nicht von oben an, sondern quasi auf der Seite liegend quer zu ihrem Becken. Bedeutet: Sie öffnet die Beine nach oben hin, lässt einen Schenkel auf seiner Schulter ruhen, während er im 90-Grad-Winkel in sie eindringt. Das Pärchen bildet so in gewisser Weise ein liegendes T: An dem Punkt, wo sich die Linien des Buchstabens treffen, findet das Liebesspektakel statt.

Um die Position auch für die Männerwelt bequem zu gestalten, kann er sich mit dem Unterarm auf der liegenden Seite abstützen und hat so einen wunderbaren Ausblick auf den Intimbereich seiner Liebsten, den er mit der anderen noch freien Hand stimulieren kann. Lässt er es bleiben, kann sie aktiv werden und die Klitoris streicheln – ihren Liebsten wird diese visuelle Stimulation garantiert in den Wahnsinn treiben!

Was das mit einem Löffel und einer Gabel zu tun hat? Nun ja, da gibt es wohl viel Interpretationsspielraum. Aber: Der Mann befindet sich zumindest von seiner Liegeposition aus betrachtet in der Löffelchenstellung, während die Frau ihre Beine wie eine Gabel spreizt. Spork! Klingt logisch, oder?

Verwandte Artikel