Sex auf dem Oktoberfest: Dos und Don'ts

Spätestens nach einer Maß Bier steigt der Spaßpegel auf der Wiesn. Auch Sex auf dem Oktoberfest ist nicht ausgeschlossen. Machen oder lieber lassen?

Sex auf dem Oktoberfest: Dos und Don'ts

Menschen aus aller Welt wollen jährlich die Gaudi auf dem Münchner Oktoberfest miterleben. Nach einer Maß Bier ist dir egal, in welchem Festzelt du feierst. Fremde werden zu Freunden, liegen sich schunkelnd im Takt der Band in den Armen. Auf den süßen Typen, der neben dir auf der Bank tanzt, hast du schon von Anfang an ein Auge geworfen. Je später der Abend voranschreitet, umso näher kommt ihr euch ...

Auf der Wiesn wird geflirtet, was das Zeug hält. Knutschen oder Sex auf dem Oktoberfest – why not? Die Dos und Don'ts verraten wir dir hier.

Do: Flirten auf dem Oktoberfest

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Im süßen Dirndl oder in feschen Lederhosen fühlst du dich wie ein anderer Mensch. Das Flirten fällt da gleich viel leichter. Und selbst wenn du eher der schüchterne Typ bist: Im proppevollen Festzelt wird es so eng, dass der Körperkontakt fast von alleine entsteht. Also nutze die Chance, um deinem Schwarm näherzukommen!

Gestehe ihm mit einem kitschig-süßen Lebkuchenherz deine Gefühle oder fordere ihn zu einer gemeinsamen Fahrt im Freefall-Tower heraus. Wenn euch dabei das Herz in die Hose rutscht, haltet ihr einfach Händchen.

Do: An die Verhütung denken!

Mit deinem heißen Oktoberfest-Flirt bahnt sich eine gemeinsame Nacht an. Auch wenn du vielleicht die ein oder andere Maß schon intus hast, solltest du immer an die Verhütung denken. Ergo: Die Pille und Kondome gehören in die Handtasche, wenn du es nicht ausschließt, Sex auf dem Oktoberfest zu haben.

Bei der Moadsgaudi ist dir eine Verhütungspanne passiert? Auch das ist kein Beinbruch. Wichtig ist jetzt aber, dass du dich so schnell wie möglich in der Apotheke zur Pille Danach beraten lässt, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern.

Do: Die Dirndl-Schleife richtig binden

Ob du die Schleife deiner Dirndl-Schürze auf der linken oder rechten Seite bindest, sagt viel über deinen Beziehungsstatus aus. Nämlich ob du noch zu haben bist, oder nicht. Um ungewollte Avancen von Oktoberfest-Besuchern auf Brautschau zu vermeiden, merke dir: Schleife rechts bedeutet, dass du vergeben oder sogar verheiratet bist, Schleife links zeigt deinen Single-Status an.

Don't: Zu viel Bier trinken

O'zapft is! Die ein oder andere Maß Bier gehört für viele Wiesn-Besucher einfach zum Fest dazu. Allerdings solltest du dabei dein Limit kennen und nicht über die Stränge schlagen, denn sonst kann es schnell unangenehm und peinlich werden. Ein beliebter Fauxpas: Auf den Tischen tanzen – wer das macht, fliegt raus.

Und auch Sex auf dem Oktoberfest solltest nicht im Vollrausch haben. Denn der Alkohol kann deine Wahrnehmung trüben. Möglicherweise bereust du den One-Night-Stand am nächsten Morgen.

Don't: Sex auf dem Oktoberfest an öffentlichen Plätzen

Die Bavaria-Statue, zu deren Füßen das Oktoberfest stattfindet, hat sicherlich schon so einiges zu sehen bekommen. Auf der großen Wiese vor ihr findet man sowohl liebestrunkene Pärchen als auch semi-komatöse Bierleichen. Aber auch wenn Sex auf dem Oktoberfest aufregend klingt, solltest du mit deinem Schwarm für das Schäferstündchen besser zu ihm oder zu dir fahren. Denn Sex in der Öffentlichkeit ist strafbar, wenn es zur Erregung öffentlichen Ärgernisses kommt.

Don't: Dich blöd angraben lassen

Wie es bei Massenveranstaltungen leider oft der Fall ist, tummeln sich auch beim Oktoberfest schwarze Schafe, die das Gedränge und Getümmel ausnutzen, um dir ungefragt an Hintern oder Brüste zu fassen. Solches Verhalten solltest du nicht tolerieren! Wende dich an andere Wiesn-Besucher oder das Sicherheitspersonal, wenn du dich bedrängt oder belästigt fühlst.

Verwandte Artikel