Warum du dir bei Orgasmusproblemen vor dem Sex die Nase putzen solltest

Freust du dich schon darauf, gemeinsam mit deinem Schatz mal wieder in lustvolle Ekstase zu geraten? Dann schnapp dir erst mal ein Taschentuch!

Schnief! Warum du dir vor dem Sex die Nase putzen solltest

Moment mal, was hat ein Taschentuch mit sexueller Lust zu tun? Wie eine Studie aus Dresden ergeben hat, ziemlich viel. Denn: Je freier die Nase ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass du einen Orgasmus erlebst.

Eine Studie zum weiblichen Orgasmus

Der weibliche Orgasmus ist für viele ein Rätsel. Tatsächlich ist er sehr komplex und abhängig von der Stimmung. Aber mehr noch: Auch körperlich sollten die Rahmenbedingungen stimmen, damit Frau zum Höhepunkt kommt. Einem Detailbereich dieser körperlichen Voraussetzungen für einen Orgasmus hat sich eine Studie der Technischen Universität Dresden gewidmet: Wissenschaftler untersuchten, was unsere Nase beziehungsweise unser Geruchssinn mit dem weiblichen Höhepunkt zu tun hat.

Freie Nase, freie Fahrt Richtung Orgasmus

Du hast Fragen? Wir haben die Antworten

Dabei fanden sie heraus, dass die Wahrscheinlichkeit steigt, als Frau beim Sex zum Orgasmus zu kommen, wenn die Nase frei ist. Denn: Der Geruchssinn spielt offenbar eine große Rolle bei der Erregung. Für die Studie baten die Forscher 70 junge Frauen, ihr Sexualleben und ihren Geruchssinn zu bewerten. Es zeigte sich: Sechs von sieben Frauen, die angaben, einen sehr guten Geruchssinn zu haben, bestätigten, regelmäßig beim Sex zum Orgasmus zu kommen.

Umgekehrt betrachtet verhielt es sich genauso: Von den Studienteilnehmerinnen, die ihren Geruchssinn eher schlecht einschätzten, gab nur eine von sieben an, beim Geschlechtsverkehr regelmäßig zu kommen.

Körpergerüche törnen an

Es gibt bereits zahlreiche Untersuchungen, die vermuten lassen, dass Körpergerüche bei der Partnerwahl eine Rolle spielen. Wer sich gut riechen kann, hat als Paar gute Chancen – nicht bloß auf die große Liebe, sondern offenbar auch, einen Höhepunkt beim Liebesspiel zu erleben. Das News-Portal "Metro" schließt daraus, dass die Hormone und Gerüche, die über die Nase wahrgenommen werden, an der Entwicklung von sexueller Lust maßgeblich beteiligt sind. Und auch der Psychotherapeut Phillip Hodson erklärt gegenüber "The Sun": "Die Ergebnisse zeigen, dass es schwieriger ist, erregt zu werden, wenn man eine Erkältung hat oder die Nase verstopft ist. Ordentlich auszuschnauben, ist also eine sinnvolle Strategie."

Schnief! Warum du dir vor dem Sex die Nase putzen solltest
Die Nase vor dem Sex zu putzen, könnte dein Liebesleben verbessern. (© 2018 gpointstudio, Shutterstock)

So interessant die Ergebnisse der Studie auch sind – du solltest dich vor dem Sex nicht verrückt machen, nur weil du mal eine verstopfte Nase hast. Natürlich ist es dennoch möglich, einen Höhepunkt zu erleben. Wichtig für den Hinterkopf: Die Teilnehmerzahl der Studie war vergleichsweise gering, sodass es schwierig ist, daraus wirklich aussagekräftige Schlüsse zu ziehen. Außerdem spielen auch andere Faktoren wie Alter, sexuelle Orientierung und das Vertrauensverhältnis in einer Partnerschaft bei der Erregung eine Rolle. Dennoch schadet es sicher nicht, immer eine Taschentücherpackung im Schlafzimmer griffbereit zu haben.

Main image
Logo

Verwandte Artikel