Experte verrät: So entlarvst du Lügen bei WhatsApp

Im Zeitalter von Social Media, WhatsApp und Co. ist es so einfach wie nie zuvor, eine Beziehung zu beenden – oder zu lügen! Ein Experte hat nun verraten, wie du Lügen bei WhatsApp erkennst.

Experte verrät: So erkennst du Lügen bei WhatsApp

Du hast das Gefühl, dass dich dein Partner hin und wieder in SMS anflunkert? Ausgeschlossen ist das nicht. Laut einer Umfrage von "Splendid Research" gaben rund 60 Prozent der befragten Deutschen an, täglich zu lügen. Sitzt du deinem Liebsten von Angesicht zu Angesicht gegenüber, ist es deutlich einfacher, Unwahrheiten zu entlarven. Doch per Mail, SMS, Facebook oder WhatsApp wird es schon etwas schwieriger – aber nicht ganz unmöglich, sagt Prof. Dr. Peter Kosta im Gespräch mit "Techbook". Er hat verraten, wie du Lügen bei WhatsApp erkennen kannst.

Lügen erkennen bei WhatsApp: Vorsicht bei diesen Wörtern

Laut Kosta gibt es sogenannte Signal- oder Fake-Wörter, anhand derer man erkennen kann, dass der Absender geflunkert hat. Vor allem bei folgenden Adverbien ist Vorsicht geboten:

  • ehrlich gesagt/ehrlicherweise
  • in der Tat
  • auf jeden Fall/in jedem Fall
  • bestimmt
  • sicherlich
  • versuchen

Mit diesen Wörtern würde der Absender versuchen, seine Behauptung noch einmal zu unterstreichen, erklärt Kosta. Wenn du also zum Beispiel eine Nachricht erhältst wie "Ich werde dich bestimmt morgen anrufen", darfst du sie ruhig hinterfragen. Hier sei nämlich davon auszugehen, dass das Gegenteil der Wahrheit entspricht. "Der Absender versucht allerdings die Unwahrheit als Wahrheit zu tarnen", so Kosta. Noch verdächtiger wird es, wenn die schreibende Person dich ständig davon überzeugen will, die Wahrheit geschrieben zu haben – ohne, dass du daran je gezweifelt hast.

Experte verrät: So erkennst du Lügen bei WhatsApp
Hat dich dein Liebster etwa per WhatsApp angelogen? (© 2018 nelen, Shutterstock)

Auf die Länge kommt es an

Selbst anhand der Textlänge können Lügner entlarvt werden, meint Kosta. Würde sich die Textlänge auf einmal abrupt verändern, könnte es sein, dass der Absender nicht die Wahrheit schreibt. Normalerweise heißt das Credo deines Schwarms: "In der Kürze liegt die Würze". Doch kaum fragst du nach dem nächsten Date, schickt er dir einen ganzen Roman voll mysteriöser Ausreden. Schon etwas verdächtig, allerdings könne dahinter auch ein anderer Grund stecken. "In emotionalen Momenten sind die Texte meistens länger", so der Experte.

Kostas Fazit: Weicht eine Nachricht vom üblichen Schreibstil ab, darfst du ruhig misstrauisch werden. Im Zweifelsfall kannst du einfach alte SMS mit der neuen, verdächtigen vergleichen. Der Vergleich sei das A und O. Fallen dir dann tatsächlich Abweichungen auf, kann das ein Hinweis auf eine Lüge sein.

Dennoch solltest du nicht zu leichtfertig schlussfolgern, rät Kosta. Es gibt noch weitere Gründe, weshalb sich die Textlänge oder der Schreibstil verändert haben könnten. Deshalb gilt: Such das direkte Gespräch mit deinem Liebsten und frag, was los ist. Nur so kann die Wahrheit ans Tageslicht kommen.

Main image
Logo

Verwandte Artikel