Selbstzweifel? 4 überflüssige Gedanken, die dich bremsen

Mit dem Selbstwertgefühl hast du so deine Probleme? Diese Gedanken solltest du aus deinem Kopf verbannen, denn sie verstärken deine Selbstzweifel nur.

Selbstzweifel? 4 überflüssige Gedanken, die dich bremsen

Selbstzweifel erlebt wohl jeder mal, ob im Job, beim Dating oder in einer Beziehung. Gelegentlich setzen sich negative Gedanken fest, nagen am Selbstwertgefühl und sind nur sehr schwer wieder loszuwerden. Vielleicht kommt dir der eine oder andere bekannt vor?

1. Bin ich so gut wie andere?

Deine Kollegin ist gerade befördert worden, hat sich verlobt und trägt begleitend zu ihrem glitzernden Ring immer die neuesten Trend-Teile im Büro. Dagegen kommst du dir vor, als ob du gar nichts erreicht hättest? Wichtige Regel: Definiere dich nicht über andere. Jeder lebt in seinem eigenen Tempo. Dass vor allem Frauen ein Problem damit haben, ihr Selbstwertgefühl unabhängig von anderen zu entwickeln, berichtet Astrid Schütz, Professorin für Persönlichkeitspsychologie, in einem Artikel der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung": Frauen vergleichen sich demnach mehr mit anderen Menschen als Männer, wenn es darum geht, sich selbst zu bewerten. Da sind Selbstzweifel vorprogrammiert. Vielleicht hat auch dein Freund eine attraktive Ex-Freundin, mit der du dich ständig vergleichst. Und das führt dich gleich zum überflüssigen Negativ-Gedanken Nummer 2 ...

2. Liebt er mich wirklich?

ellaOne hilft dir bei Verhütungspannen

Ihr seid zusammen, aber so wirklich sicher bist du dir seiner Gefühle nicht. Warum? Gibt es eindeutige Hinweise darauf, dass er dich nicht wirklich liebt – oder glaubst du nur, das könne einfach nicht sein, denn schließlich gibt es ja so viele tollere Frauen? Hier gilt wieder Punkt 1: Ja, es gibt diese Frauen – aber entschieden hat er sich für dich! Und vielleicht hilft auch ein Blick auf diese eindeutigen Signale dafür, dass er dich liebt und es ernst mit dir meint.

3. Komplimente? Ach, hör auf!

Jeder Mensch braucht Bestätigung für das, was er tut – sonst leidet das Selbstwertgefühl. Aber du kannst einfach keine Komplimente annehmen, denn du glaubst nicht, dass du sie verdient hast? Gib nicht dem Impuls nach, dich aufgrund deiner Selbstzweifel sofort abzuwerten und klein zu machen. Ein "Ach, das war doch nicht der Rede wert" oder "Dafür habe ich aber bestimmt bei XY einen Fehler gemacht" verleidet nicht nur dir die Freude an einem ernst gemeinten Kompliment, sondern wertet auch die Meinung deines Gegenübers ab. Denn er oder sie sieht dich in diesem Moment vermutlich viel positiver als du dich selbst. Nimm das Lob an, du hast es verdient! Doch, bestimmt!

4. Wenn ich das mache, wird mein Leben ganz toll

Vorsätze fasst du nicht nur zum neuen Jahr, sondern ständig? Das kann auch zur Falle werden, wenn du irgendwann überhaupt nicht mehr mit dir und deinem Leben zufrieden bist, sondern aus mangelndem Selbstwertgefühl irgendwelchen Idealbildern nachjagst: "Wenn ich zehn Kilo abnehme / einen anderen Modegeschmack entwickle / supertoll Gitarre spielen lerne, wird mein Leben endlich interessanter!" Aber sind das wirklich deine Ziele? Oder vergleichst du dich dabei auch wieder mit anderen? Frage dich lieber: Was tut dir wirklich gut? Womit fühlst du dich wohl? Traue dich, zu deinen eigenen Wünschen und zu deiner Persönlichkeit zu stehen. Dann haben es Selbstzweifel gleich viel schwerer.

Verwandte Artikel