Warum verliebt man sich? 5 verrückte Gründe

Es ist so wunderschön, einen Partner zu finden, der die Schmetterlinge im Bauch zu Höhenflügen animiert. Aber wie und warum verliebt man sich eigentlich?

Warum verliebt man sich? 5 verrückte Gründe

Sie ist eine der Fragen, die die Menschheit schon seit Anbeginn beschäftigt: Warum verliebt man sich? Die einfachste Antwort könnte wohl lauten: Weil es das schönste Gefühl auf Erden ist. Stimmt möglicherweise auch. Die EINE korrekte Lösung für dieses Rätsel wurde jedenfalls noch nicht gefunden. Zum Glück gibt es aber Studien und Statistiken darüber, welche Dinge das Liebesglück zwischen zwei Menschen begünstigen – und die sind mitunter ganz schön skurril!

1. Der richtige Ausdruck auf dem Gesicht

Der liebe Amor hat so seine Techniken. Die effektivste ist wohl, den Flirtpartner mit einer ganz bestimmten Ausstrahlung zu verzaubern. Die Wissenschaftler der University of British Columbia fanden 2011 in einer Studie heraus, dass die Emotionen, die man uns vom Gesicht ablesen kann, großen Einfluss drauf haben, ob wir attraktiv wirken. Ein fröhlicher Gesichtsausdruck ziehe vor allem bei Männern: Wenn eine Frau glücklich aussieht, fühlen sie sich zu ihr hingezogen. Frauen stünden hingegen auf einen gewissen Stolz im Blick ihres Flirtpartners.

2. Er/sie ist schwer zu kriegen

ellaOne hilft dir bei Verhütungspannen

Hattest du das vielleicht auch schon mal? Da lernst du einen Typen kennen, findest ihn gut, weißt aber nicht, ob die Sympathien auf Gegenseitigkeit beruhen. Tatsächlich scheint an der Erfolgsregel, sich gelegentlich bei seinem Schwarm etwas rar zu machen, etwas dran zu sein. Eine psychologische Untersuchung der University of Virginia und Harvard University ergab, dass es die Attraktivität des Anderen steigert, wenn man sich nicht sicher ist, ob man bei ihm landen kann. Und schon sind sie da, die Gefühle für jemanden, der so unnahbar erscheint.

3. Schau mir in die Augen, Kleines!

Die University of Massachusetts wagte ein verrücktes Experiment: Wissenschaftler setzten zwei Menschen zusammen und baten sie, sich zwei Minuten lang in die Augen zu sehen. Die Probanden berichteten anschließend, dass sie romantische Gefühle für ihren Versuchspartner entwickelt hatten – und das, obwohl sie ihm vorher noch nie begegnet waren. Wow!

4. Ihr sprecht die gleiche Sprache

Tiefe und innige Blicke wirken – aber vor allem die anschließenden Gespräche zeigen dann, ob es zwischen zwei Menschen funkt oder nicht. Dabei spielen auch Dialekte eine Rolle. Laut einer Friendscout-Studie haben insbesondere die Bayern gute Chancen, ihren Flirtpartner von sich zu überzeugen. Die Untersuchung ergab, dass der bayerische Dialekt besonders gut ankommt. Aber auch ein ähnliches Vokabular oder ein gleicher Humor gelten als Gründe, warum man sich verliebt.

5. Er hat ein Haustier

Noch einer der Gründe, warum sich Frauen verlieben: Weil Er einen Hund hat! So einfach kann's offensichtlich gehen. Wissenschaftler der University of Michigan fanden heraus, dass Männer sehr begehrt sind, die mit ihrem Vierbeiner unterwegs sind. Warum? Nicht eindeutig geklärt. Aber vermutlich liegt es daran, dass sie verantwortungsbewusster erscheinen.

Verwandte Artikel