Andere Wörter für Vagina: Warum sind die meisten so doof?

Muschi, Mumu, Möse – andere Wörter für Vagina gibt es zuhauf. Die meisten Begriffe sind allerdings ziemlich beknackt. Woran liegt das bloß?

Andere Wörter für Vagina: Warum sind die meisten so doof?

Die Sprache des vermeintlichen Volkes der Dichter und Denker hat offenbar ein Problem: Andere Wörter für Vagina klingen meistens entweder nach Kindergarten oder irgendwie unangenehm sexistisch. Wenn es dagegen um Synonyme für den Penis geht, sind wir offenbar deutlich weniger verklemmt.

Keine Probleme mit dem Penis

Beim männlichen Geschlechtsorgan ist die Sache klar: Die meisten Erwachsenen kommen "Schwanz" oder "Pimmel" völlig problemlos über die Lippen. Und wenn Fünfjährige über den "Pipimann", "Schniedelwutz" oder "Pullermann" sprechen, finden das alle irgendwie süß. Sprechen kleine Mädchen über ihre "Mumu" sind Erwachsene nicht selten peinlich berührt.

ellaOne hilft dir bei Verhütungspannen

Wissenschaftler an der Freien Universität Berlin haben in den 1990er Jahren herausgefunden, dass sowohl Mädchen als auch Jungs viel weniger andere Wörter für Vagina kennen als für den Penis. Und von den wenigen Wörtern ist dann auch noch der Großteil ziemlich blöd. Mumu oder Lulu – klingt beides irgendwie nach Babysprache für ein Tier, oder? Muschi? Was hat denn die Scheide bitteschön mit einer Katze zu tun? Mal abgesehen davon, dass der Intimbereich heute bei den meisten Frauen eher nicht so flauschig behaart ist ein weiches Katzenfell.

Gute andere Wörter für Vagina? Warum eigentlich?

Anders als der Penis ist die Vagina viel weniger in unserem Blickfeld, schließlich befindet sich ein Großteil des weiblichen Geschlechtsorgans im Inneren des Körpers. Während ein Penis nun mal ganz offensichtlich wie ein kleiner Schwanz zwischen den Beinen des Mannes baumelt. Und was man sieht, kann man meistens leichter benennen als das Unsichtbare. Dann kommt noch erschwerend hinzu, dass es nun mal über Generationen als unanständig galt, über Sex zu reden. Und wenn man es doch tat, mussten zumindest andere Wörter für Vagina und Penis her. Klar könnte man heutzutage auch einfach Scheide sagen, tun die Lehrer im Bio-Unterricht ja auch ganz selbstverständlich. Aber wer will schon klingen wie sein Bio-Lehrer? Klar klingt "Scheide" nicht wirklich sexy, aber immer noch besser als "Liebeshöhle", "Lustgrotte" & Co., oder?

Einfach mal Vagina sagen, statt andere Wörter für die Scheide zu suchen

Vagina klingt doch eigentlich gar nicht so schlecht. Trotzdem haben viele ein Problem damit. Womöglich liegt es daran, dass sie bei dem Wort direkt an etwas Medizinisches denken: Vaginaldusche, Joghurt-Tampon, Ausfluss. Solche Dinge verbinden Menschen leider viel öfter mit dem Begriff Vagina als schöne, lustvolle Aspekte. Wäre es nicht an der Zeit, das schlechte Image abzuschütteln und einfach mal Vagina zu sagen, statt sich verschämte andere Wörter dafür auszudenken? Wir leben schließlich im 21. Jahrhundert und nicht im Mittelalter. Je öfter es gesagt wird, desto normaler wird es. Und wer sich gar nicht überwinden kann: In der alten indischen Tantra-Lehre heißt die Scheide Yoni. Eigentlich auch ein schönes Wort, oder?

Verwandte Artikel