Double Dutch: Wann doppelte Verhütung Sinn macht

Double Dutch bedeutet schlicht und ergreifend: doppelte Verhütung. Also zum Beispiel mit Pille plus Kondom auf Nummer extrasicher. Aber braucht man das?

Double Dutch: Wann doppelte Verhütung Sinn macht

Wer sich für Double Dutch entscheidet, beweist damit, dass ihm sichere Verhütung sehr wichtig ist. Denn der Begriff bedeutet nichts anderes als: doppelte Verhütung. Manche Paare verwenden bei jedem Sex Pille und Kondom, um sich möglichst sicher vor einer unerwünschten Schwangerschaft zu schützen.

Double Dutch: Doppelte Verhütung – doppelter Schutz?

Doppelte Verhütung kann vorübergehend für Paare sinnvoll sein, die sich eine Schwangerschaft aktuell überhaupt nicht vorstellen können und diese möglichst sicher ausschließen wollen. Die Studie "Jugendsexualität 2015" der deutschen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ergab, dass vor allem junge Paare zwischen 15 und 24 Jahren aus diesem Grund doppelt verhüten. Rund 20 Prozent setzen bei jedem Sex auf Pille plus Kondom. Der Double Dutch (der seinen Namen übrigens der großen Offenheit der Niederländer gegenüber Verhütungsmitteln verdanken soll) wird damit gar nicht mal so selten praktiziert.

Doppelte Verhütung zeigt oft Unwissenheit

ellaOne hilft dir bei Verhütungspannen

Doppelt zu verhüten ist kein Fehler, denn beim Thema Verhütung gilt das Motto: "Lieber doppelt als gar nicht". Manche Paare machen sich damit dauerhaft allerdings Stress, den sie nicht unbedingt nötig hätten. Und der kommt meist daher, dass die genaue Wirkungsweise der Verhütungsmittel zu wenig bekannt ist oder die Angst, das Verhütungsmittel falsch zu verwenden, sehr groß ist. Häufige Fragen sind zum Beispiel:

Wichtiger, als aus panischer Angst vor einer Schwangerschaft dauerhaft mehrfach zu verhüten, ist in diesen Fällen ausreichende Information – denn auch bei doppelter Verhütung sind Pannen sonst leider nicht ausgeschlossen. Wichtigster Ansprechpartner bei Fragen zu Verhütungsmitteln ist der Frauenarzt oder die Frauenärztin. Und wenn ihr das Gefühl habt, dass euch eine Verhütungspanne passiert ist, lasst euch am besten in der Apotheke zur Pille Danach beraten, zum Beispiel zur ellaOne®.

Neuer Partner: Auf Nummer sicher gehen kann nie schaden

Eine andere Situation: Du lernst jemanden neu kennen und landest ziemlich schnell mit ihm im Bett. Zwar nimmst du die Pille – aber ihr verhütet zusätzlich mit einem Kondom, bis ihr euch sicher seid, dass ihr beide keine sexuell übertragbaren Krankheiten habt. So sollte es sein – in solchen Fällen ist der Double Dutch also genau die richtige Vorgehensweise.

Verwandte Artikel